Glasfaser

Der Begriff „Glasfaser” ist in aller Munde. Doch was ist dran am Glasfaserkabel? Im Leitfaden erklären wir Ihnen den Zusammenhang von einem Kabel-Glasfasernetz und Gigabit-Internet. Außerdem den konkreten Unterschied von Glasfaser, Kupfer- und Koaxialkabeln. Und wie Sie als Hauseigentümer mit Ihrem Hausanschluss vom Kabel-Glasfasernetz profitieren und so den Wert Ihrer Immobilie langfristig steigern können.

Leitfaden Kabel-Glasfasernetz für Gigabit
Leitfaden Kabel-Glasfasernetz für Gigabit

Leitfaden Kabel-Glasfasernetz für Gigabit

 In unserem Leitfaden finden Sie folgende Infos:

  • Erklärung zu unterschiedlichen Kabelarten und Netzen
  • Anschlussvarianten für Ihre Immobilie
  • Vor- und Nachteilen von einem Kabel-Glasfasernetz
  • Vor- und Nachteile von reinen Glasfaserkabeln
  • Welcher Anschluss lohnt sich für Sie?

Internet mit Glasfaser – der Ratgeber für Hausbesitzer

Sie möchten den Leitfaden kostenlos zugesendet bekommen?
Geben Sie uns bitte Ihre Einwilligung, damit Vodafone Sie per E-Mail werblich ansprechen darf.

Bitte überprüfen bzw. ergänzen Sie Ihre Angaben.

Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail ein.
Einwilligungserklärung
Bitte geben Sie Ihre Einwilligung.

Weitere Infos

Internet wird derzeit oft über DSL oder den Kabelanschluss geliefert. Dennoch ist Glasfaser derzeit ein zentrales Thema, wenn es um schnelles Internet geht. Denn es sind Glasfaserleitungen, die vielfach höhere Datenübertragungsraten erlauben, als Kupfer- oder Koaxialkabel. Dabei wird aber nicht genau getrennt zwischen den verschiedenen Arten der Glasfaserversorgung: FTTC, FTTB und FTTH. Wir beleuchten die verschiedenen Kabelarten wie Koaxialkabel, Kupferkabel und Glasfaserkabel und erklären Vor- und Nachteile der Anschlussarten. Dabei ist es wichtig, nicht nur die Geschwindigkeit von Glasfaserkabel zu analysieren. Gerade als Hauseigentümer von einem Mehrfamilienhaus muss man seinen Hausanschluss in den Mittelpunkt der Betrachtung setzen. Ist Glasfaser wirklich sinnvoll für ein Mehrfamilienhaus oder sollte man gegebenenfalls die bestehende Infrastruktur nutzen.