Neben der Netzebene 3 (NE3) müssen auch die Hausnetze (NE4) für die Volldigitalisierung vorbereitet sein.
Neben der Netzebene 3 (NE3) müssen auch die Hausnetze (NE4) für die Volldigitalisierung vorbereitet sein.

Technik Know-How - NE4-Aufrüstung

Neben der Netzebene 3 (NE3) müssen auch die Hausnetze (NE4) für die Volldigitalisierung vorbereitet sein.

In dieser Rubrik sorgt KabelPerspektiven für Durchblick bei technischen Fachthemen aus der Kabelwelt.

In dieser Rubrik sorgt KabelPerspektiven für Durchblick bei technischen Fachthemen aus der Kabelwelt.
Thema diesmal: NE4-Aufrüstung

Neben der Netzebene 3 (NE3) müssen auch die Hausnetze (NE4) für die Volldigitalisierung vorbereitet sein.
Was technisch notwendig ist:

Wann ein Netz zu alt ist

In vielen älteren Ein- und Mehrfamilienhäusern finden sich noch Baumnetze, über die die Wohnungen mit TV- und Radiosignalen versorgt werden. Das Problem solcher alten Netze: Eine Versorgung mit Breitband-Internet und Telefonie ist nicht immer möglich. Auch ist eine solche lineare Netzstruktur häufig anfällig für elektromagnetische Signal-Beeinflussung, zum Beispiel durch DVB-T-Einstrahlung. Von Störungen sind meist mehrere Wohnungen betroffen, weil sie an einem Strang der Baumstruktur hängen.

Was ein modernes Netz leistet

Verlässlich, leistungsstark und zukunftsfähig sind Sternnetze. Die Verteilung der Programme und Mediendienste erfolgt vom Hausübergabepunkt und dem angeschlossenen Verstärker – meist im Keller – direkt in jede einzelne Wohnung und von dort zu den Multimedia-Dosen in den Räumen. Sternnetze zeichnen sich durch eine hohe elektromagnetische Verträglichkeit und eine hohe Betriebssicherheit für Internet und Telefon aus. Zudem ist der Verkabelungsaufwand je Wohnung minimal – ein Kabel versorgt mehrere Dosen.

Sendersuche

Viele Arbeiten bei einem Modernisierungsvorhaben geschehen außerhalb der Wohnungen und beeinträchtigen die Bewohner nicht. Sie können vielmehr nach der Modernisierung die Vorteile und die Leistungsfähigkeit des Kabel-Glasfasernetzes genießen. Ist der Fernseher wieder an das Breitband-Kabelnetz angeschlossen, muss in manchen Fällen ein Sendersuchlauf manuell angestoßen werden. Bewohnern, die sich damit nicht auskennen, hilft dann die Hotline von Vodafone.

Wie eine Modernisierung abläuft

Vor dem eigentlichen Beginn von Modernisierungsarbeiten steht ein Kabel-Check. Dabei wird die bestehende Hausverteilanlage auf Leistungs- und Zukunftsfähigkeit für die Übertragung von digitalen TV-Signalen untersucht. Im Einzelnen werden Verteilstruktur, Verstärkertechnik, Schirmung der Installationskabel sowie Anschluss und Verbindungstechniken geprüft. Fachtechniker nehmen dafür unter anderem Pegelmessungen am Übergabepunkt (ÜP) und den Anschlussdosen vor und stellen fest, ob der Übertragungsfrequenzbereich ausreicht und das Netz digitaltauglich ist. Bei Bedarf wird auch die Rückkanalfähigkeit für einen schnellen Internet-Zugang geprüft. Auf Basis der Ergebnisse wird der tatsächliche Modernisierungsbedarf ermittelt und konkrete Maßnahmen vorgeschlagen.

März 2019

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne. Der Anruf ist für Sie kostenlos.

Telefon
0800 505 45 87

(Mo., Di., Mi., Fr. 8:00 bis 17:00 Uhr und Do. 8:00 bis 19:00 Uhr)

Fax
0180 573 33 77

(0,14 €/Min aus dem deutschen Festnetz im Mobilfunkbereich maximal 0,42 €/Min)

Zum Kontaktformular Zur Kontaktübersicht