Gigabit-Offensive: Vodafones Bauplan für Deutschlands digitale Zukunft
Gigabit-Offensive: Vodafones Bauplan für Deutschlands digitale Zukunft

News und Pressemitteilungen

Aktuelles und Unternehmensnachrichten

Quartalszahlen: Vodafone wächst bei Kunden, Umsatz und Gewinn

14. November 2017

  • Service-Umsatz im 2. Quartal: Gesamt +1,6%. Mobilfunk +0,7%. Festnetz +3,0%.
  • 1. Halbjahr: Gesamt-Serviceumsatz: +1,1%; EBITDA +7,7%. EBITDA Marge +2,6%punkte auf 36,6%
  • Investitionen in Infrastruktur und Innovationen treiben Geschäft
  • Hannes Ametsreiter: "Wir machen Tempo – beim Wachstum genau wie im Netz"

Düsseldorf, 14. November 2017 – Nach einem erfolgreichen ersten Quartal kann Vodafone im 2. Quartal 2017/18 sein Wachstum beschleunigen. Und das trotz Regulierungseffekten, die die Umsätze der Branche belasten. Ohne diese steigt der Gesamt-Serviceumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 3,0%. Inklusive der Regulierungseffekte wächst Vodafone um 1,6%. Im 1. Halbjahr 2017/18 wächst Vodafone im Gesamt-Serviceumsatz um 1,1%. Das EBITDA steigt um 7,7%. Die EBITDA Marge steigt um 2,6%pkte auf 36,6%.

"Wir machen Tempo – beim Wachstum genau wie im Netz", so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter. "In den letzten Monaten haben wir 500 Megabit schnellen Mobilfunk in 20 Städte gebracht. Zugleich haben wir Deutschlands größtes Highspeed-Netz noch schneller gemacht: In unserem Kabelglasfasernetz konnten wir fast 130 Städte bereits auf 500 Mbit hochrüsten. Unsere Investitionen in Infrastruktur und Innovationen zahlen sich aus: Im Mobilfunk wie im Festnetz gewinnen wir zahlreiche Kunden und steigern Gewinne und Umsätze. Mit dieser Entwicklung können wir zufrieden sein. Aber wir haben auch noch viel vor: Mit unserer Gigabit Offensive führen wir weiter, was wir begonnen haben: Mit zusätzlichen Investitionen wollen wir unser Kabelnetz noch schneller machen und unser Glasfasernetz deutlich ausbauen. Das Ziel: Gigabit Geschwindigkeiten für ein Drittel aller Deutschen bis 2021."

Mobilfunkgeschäft: Starkes Vertragskundenwachstum treibt Serviceumsätze

Zwischen Juli und September wachsen die Mobilfunk-Serviceumsätze trotz regulatorischer Einschnitte um 0,7%. Ohne Regulierungseffekte aus herabgesetzten mobilen Terminierungsentgelten und EU Daten-Roaming steigen sie um 2,8%. Dazu trägt vor allem das sehr gute Kundenwachstum bei: Allein im letzten Quartal gewinnt Vodafone 217.000 neue Vertragskunden für sein Mobilfunknetz. Die Anzahl seiner SIM-Karten (eigene Mobilfunk- und MVNO-Kunden sowie IoT-Karten) im Netz kann Vodafone um rund 0,5 Mio. auf jetzt 45,7 Mio. steigern.

Festnetzgeschäft: Highspeed-Nachfrage ungebrochen. Serviceumsatz steigt um 3,0%

Das Festnetzgeschäft von Vodafone wächst beim Serviceumsatz im abgelaufenen Quartal um 3,0%. Auch hier haben regulatorische Einschnitte durch abgesenkte Terminierungsentgelte die Umsätze beeinflusst. Ohne diesen Effekt steigt der Festnetz-Serviceumsatz um 3,3%. Im Kabelgeschäft ist die Nachfrage nach immer neuen Geschwindigkeiten im Kabelglasfasernetz ungebrochen. Bereits heute entscheiden sich rund 60% aller Neukunden für Anschlüsse mit 200 Megabit und mehr. Im abgelaufenen Quartal kann Vodafone seinen Kabel-Serviceumsatz so um 5,1% steigern. Im gesamten Festnetzgeschäft gewinnen die Düsseldorfer 95.000 neue Breitbandkunden hinzu.

Kabelglasfasernetz: 500 Megabit bereits in 130 Städten verfügbar

Auch sein Kabelglasfasernetz hat Vodafone in den letzten Monaten weiter aufgerüstet. Inzwischen sind für praktisch alle 12,6 Millionen Kabelhaushalte im Verbreitungsgebiet Geschwindigkeiten von mind. 200 Megabit verfügbar. Damit sind Vodafone-Kabelkunden in 284 Städten bereits doppelt so schnell unterwegs wie mit Vectoring. Mehr als 7,2 Millionen Haushalte können bereits 400 Megabit nutzen. Und jeder vierte Anschluss in Vodafones Kabelglasfasernetz ist bereits auf 500 Megabit aufgerüstet. Damit steht schon in 130 Städten das halbe Gigabit per Kabel zur Verfügung. Diese Geschwindigkeiten werden die Düsseldorfer jetzt bis 2020 verdoppeln – und Deutschlands größtes Highspeed-Netz noch schneller machen. Mittelfristig wird Vodafone 1.000 Megabit im gesamten Kabelnetz anbieten – und so 12,6 Millionen Kabelhaushalte mit Gigabitgeschwindigkeit versorgen.

Quartalszahlen

  • Kontakt zu Vodafone

    Vodafone Deutschland

    Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und zugleich der größte TV-Anbieter der Republik. Mit seinen 13.500 Mitarbeitern liefert der Konzern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Gigabit Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland federführend voran: Mit immer schnelleren Netzen ebnen die Düsseldorfer Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft – ob im Festnetz oder im Mobilfunk. Geschäftskunden bieten die Düsseldorfer ein breites ICT-Portfolio: So vernetzt Vodafone Menschen und Maschinen, sichert Firmen-Netzwerke sowie Kommunikation und speichert Daten für Firmen in der deutschen Cloud. Rund 90 % aller DAX-Unternehmen und 15 von 16 Bundesländern haben sich bereits für Vodafone entschieden. Mit mehr als 48 Millionen Mobilfunk-Karten, 6,9 Millionen Festnetz-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftete Vodafone Deutschland im letzten Geschäftsjahr einen Serviceumsatz von über 10 Milliarden Euro. Vodafone Deutschland ist die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Der Konzern betreibt eigene Mobilfunk-Netze in 25 Ländern und unterhält Partnernetze in weiteren 41 Nationen. In 19 Ländern betreibt die Gruppe eigene Festnetz-Infrastrukturen. Vodafone hat weltweit rund 640 Millionen Mobilfunk-, 21 Millionen Festnetz- sowie 14 Millionen TV-Kunden.

    Weitere Infos unter www.vodafone-deutschland.de.

    Weitere Infos für Journalisten:

    blog.vodafone.de
    twitter.com/vodafone_medien

    Journalistenfragen beantwortet:

    Vodafone GmbH
    Konzernkommunikation
    Ferdinand-Braun-Platz 1
    40549 Düsseldorf
    E-Mail: presse@vodafone.com

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne. Der Anruf ist für Sie kostenlos.

Telefon
0800 505 45 87

(Mo., Di., Mi., Fr. 8:00 bis 17:00 Uhr und Do. 8:00 bis 19:00 Uhr)

Fax
0180 573 33 77

(0,14 €/Min aus dem deutschen Festnetz im Mobilfunkbereich maximal 0,42 €/Min)

Zum Kontaktformular Zur Kontaktübersicht