2017/18: Vodafone erneut Nr. 1 bei Wachstum und Ertrag
2017/18: Vodafone erneut Nr. 1 bei Wachstum und Ertrag

News und Pressemitteilungen

Aktuelles und Unternehmensnachrichten

2017/18: Vodafone erneut Nr. 1 bei Wachstum und Ertrag

15. Mai 2018

  • Service-Umsätze zu Vorjahr: Gesamt +2,6%*, Festnetz +6,1%*, Mobilfunk +0,4%
  • EBITDA wächst im Vergleich zum Vorjahr um 10,7%*
  • 657 Tausend neue Mobilfunk-Vertragskunden im Netz, starkes Wachstum in Q4

Düsseldorf – Vodafones Geschäft in Deutschland ist trotz regulatorischen Gegenwinds weiter auf Wachstumskurs: Im Geschäftsjahr 2017/18 steigen die Service-Umsätze so stark wie bei keinem anderen Netzbetreiber. Inklusive dem Sondereffekt im 4. Quartal aus einer Ausgleichszahlung aus der Beilegung eines Rechtsstreits wächst der Gesamt-Serviceumsatz um 2,6%* (+1,6% exkl. Sondereffekt), der Festnetz-Serviceumsatz um 6,1%* (+3,5% exkl. Sondereffekt), der Mobilfunk-Serviceumsatz um 0,4%. Auch bei der Anzahl der SIM-Karten führt Vodafone das Wachstum fort: Im letzten Jahr steigt die Zahl der Mobilfunk-Vertragskunden um 657 Tausend. Insgesamt markieren im Geschäftsjahr 2017/18 damit 46,3 Mio. SIM-Karten einen neuen Spitzenwert. Der positive Trend spiegelt sich ebenso in den Ergebnissen wider: Vodafones EBITDA wächst im Geschäftsjahr 2017/18 um 10,7%* (+8,3% exkl. Sondereffekt). Die EBITDA-Marge legt um 2,9* Prozentpunkte zu (+2,4%pkte exkl. Sondereffekt).

„Wir freuen uns, dass wir Wachstum und Profitabilität weiter steigern konnten. Jetzt geht es darum, die Infrastruktur weiter massiv voran zu treiben und mit Innovationen den Markt und die Kunden zu begeistern“, so Hannes Ametsreiter, CEO von Vodafone Deutschland.

Mobilfunk: Zahlreiche Initiativen treiben Umsatz-, Kunden- und SIM-Karten-Wachstum

Im Geschäftsjahr 2017/18 wachsen die Mobilfunk-Serviceumsätze trotz regulatorischer Einschnitte um 0,4%. Ohne den Regulierungseffekt aus herabgesetzten mobilen Terminierungsentgelten und EU Daten-Roaming wächst das Mobilfunkgeschäft um 1,8%. Die Anzahl seiner SIM-Karten (eigene Mobilfunk- und MVNO-Kunden sowie IoT-Karten) im Netz kann Vodafone um rund 4% auf jetzt 46,3 Mio. steigern.

Mit zahlreichen Initiativen und Innovationen konnte Vodafone seinen Kunden auch im Geschäftsjahr 2017/18 noch höhere Geschwindigkeit im Mobilfunk und Festnetz bei erneut gesteigerter Qualität bieten. Etwa alle sechs Stunden nahm der Düsseldorfer Netzbetreiber eine neue LTE-Station in Betrieb und machte bis zu 500 Megabit pro Sekunde für Mobilfunkkunden deutschlandweit in zahlreichen Städten und Gemeinden verfügbar. Auch im Kabelnetz stehen bereits Downloadgeschwindigkeiten von 500 Mbit/s für mehr als 5 Millionen Haushalte zur Verfügung. Mit Narrowband IoT schaffen wir bundesweit ein neues Netz speziell für Maschinen, das die effiziente und energiesparende Übertragung von Daten ermöglicht und Städte zu Smart Cities macht.

Spitzengeschwindigkeiten im Mobilfunk und im Kabelnetz

„Vodafone-Kunden profitieren vom einzigen Mobilfunknetz Deutschlands mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde in vielen Städten. Und diese Höchstgeschwindigkeit bieten wir auch bereits für mehr als 5 Millionen Haushalte in unserem Kabelnetz an“, so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter. Beim Internet der Dinge ist Vodafone weltweit Marktführer mit bereits 68 Millionen mobil vernetzten Maschinen, davon 14 Millionen Fahrzeuge. Dafür arbeitet Vodafone als Digitalisierungspartner der Autoindustrie mit den führenden Herstellern zusammen und entwickelt das Internet der Dinge weiter – ob in seinem Automotive-Werk in Varese, seinen IoT Future Labs am Düsseldorfer Campus oder mit zahlreichen Partnern.

Festnetz: Wachstum im Kabel- und DSL-Geschäft

Das Festnetzgeschäft wächst im Geschäftsjahr 2017/18 um 3,5%* trotz regulatorischer Einschnitte durch abgesenkte Terminierungsentgelte. Ohne diesen Effekt steigt der Festnetz Service-Umsatz im Geschäftsjahr 2017/18 um 4,2%*. Der Service-Umsatz im Kabelgeschäft wächst mit 9,6%* (+5,0% exkl. Sondereffekt) weiterhin stark. Auch im DSL-Geschäft legt Vodafone mit 1,3% erneut ein Wachstumsjahr hin.

Insgesamt kann Vodafone im Geschäftsjahr 2017/18 6,62 Mio. Festnetzkunden verzeichnen, ein Wachstum um 5,8%. 3,022 Mio. Kunden nutzen einen DSL-Anschluss (+3,6%) und 3,598 Mio. Kunden nutzen die Kabelglasfaser-Technologie (+7,7%). Hier ist die starke Nachfrage nach hohen Geschwindigkeiten ungebremst. „Speed matters“, so Ametsreiter. „Über 70% unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für 200, 400 oder 500 Mbit/s schnelle Tarife.“ In ersten Pilotstädten ist die Analogabschaltung erfolgreich verlaufen und die Grundlage für Gigabit-Geschwindigkeiten im Kabel wurde gelegt.

Getrimmt auf Performance: EBITDA wächst so stark wie seit sechs Jahren nicht mehr

Zahlreiche Wachstumsinitiativen und Innovationen steigern die Umsätze. Konsequentes Kostenmanagement trimmt Vodafone weiter auf Performance. Dies spiegelt sich auch in den Ergebnissen wider: Das EBITDA wächst im Geschäftsjahr 2017/18 um 10,7%*. Die EBITDA-Marge legt um 2,9* Prozentpunkte zu.

4. Quartal 2017/18: Gesamt Service-Umsatz legt 5,9%* zu. Starkes Vertragskundenwachstum

Im 4. Quartal 2017/18 steigert Vodafone im Vergleich zum Vorjahresquartal seinen Gesamt Service-Umsatz um 5,9%* (1,8% exkl. Sondereffekt). Die Zahl der Mobilfunk-Karten bei den Düsseldorfern steigt auf 46,3 Mio.

Das Festnetz-Geschäft wächst im 4. Quartal 2017/18 stark um 14,4%* (4,2% exkl. Sondereffekt). Das Kabelgeschäft wächst um 23,0%* (5,0% exkl. Sondereffekt), das DSL-Geschäft um 2,8%.

Zum vollständigen Announcement der Vodafone Group.

* Inklusive Ausgleichszahlungen aus Beilegung eines Rechtsstreits um Einspeiseentgelte öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten

Kennzahlen zum Geschäftsjahr 2017/18

  • Kontakt zu Vodafone

    Vodafone Deutschland

    Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und zugleich der größte TV-Anbieter der Republik. Mit seinen 13.500 Mitarbeitern liefert der Konzern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Gigabit Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland federführend voran: Mit immer schnelleren Netzen ebnen die Düsseldorfer Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft – ob im Festnetz oder im Mobilfunk. Geschäftskunden bieten die Düsseldorfer ein breites ICT-Portfolio: So vernetzt Vodafone Menschen und Maschinen, sichert Firmen-Netzwerke sowie Kommunikation und speichert Daten für Firmen in der deutschen Cloud. Rund 90 % aller DAX-Unternehmen und 15 von 16 Bundesländern haben sich bereits für Vodafone entschieden. Mit mehr als 48 Millionen Mobilfunk-Karten, 6,9 Millionen Festnetz-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftete Vodafone Deutschland im letzten Geschäftsjahr einen Serviceumsatz von über 10 Milliarden Euro. Vodafone Deutschland ist die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Der Konzern betreibt eigene Mobilfunk-Netze in 25 Ländern und unterhält Partnernetze in weiteren 41 Nationen. In 19 Ländern betreibt die Gruppe eigene Festnetz-Infrastrukturen. Vodafone hat weltweit rund 640 Millionen Mobilfunk-, 21 Millionen Festnetz- sowie 14 Millionen TV-Kunden.

    Weitere Infos unter www.vodafone-deutschland.de.

    Weitere Infos für Journalisten:

    blog.vodafone.de
    twitter.com/vodafone_medien

    Journalistenfragen beantwortet:

    Vodafone GmbH
    Konzernkommunikation
    Ferdinand-Braun-Platz 1
    40549 Düsseldorf
    E-Mail: presse@vodafone.com

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne. Der Anruf ist für Sie kostenlos.

Telefon
0800 505 45 87

(Mo., Di., Mi., Fr. 8:00 bis 17:00 Uhr und Do. 8:00 bis 19:00 Uhr)

Fax
0180 573 33 77

(0,14 €/Min aus dem deutschen Festnetz im Mobilfunkbereich maximal 0,42 €/Min)

Zum Kontaktformular Zur Kontaktübersicht