Mit Highspeed in die digitale Zukunft: Startschuss für Gigabit in Mecklenburg-Vorpommern
Mit Highspeed in die digitale Zukunft: Startschuss für Gigabit in Mecklenburg-Vorpommern

News und Pressemitteilungen

Aktuelles und Unternehmensnachrichten

Mit Highspeed in die digitale Zukunft: Startschuss für Gigabit in Mecklenburg-Vorpommern

30. Oktober 2018

  • In Schwerin und Greifswald: Ab sofort Gigabit-Anschlüsse für 75.000 Kabelhaushalte
  • In Mecklenburg-Vorpommern: Bis März 2019 ein Gigabit für rund 123.000 Kabelhaushalte
  • In Deutschland: Bis Ende 2020 Gigabit-Speed für nahezu alle Kabelhaushalte

Schwerin/Greifswald/Düsseldorf – In Mecklenburg-Vorpommern startet heute das Gigabit-Zeitalter. Schwerin und Greifswald sind die ersten Gigabit-Städte im Bundesland, in denen Vodafone Internetanschlüsse mit Gigabit-Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde im Download anbietet. Den Startschuss gaben heute Landes-Digitalisierungsminister Christian Pegel und Christoph Clément von Vodafone in Schwerin. Mecklenburg-Vorpommern gehört damit zu den ersten Bundesländern, in denen Vodafone Gigabit-Geschwindigkeit im eigenen Kabel-Glasfasernetz verfügbar macht.

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung lobt die Initiative von Vodafone: „Für das Flächenland Mecklenburg-Vorpommern ist insbesondere die Anbindung an die Glasfaser- und Mobilfunk-Infrastruktur ein entscheidender Schritt in das digitale Zeitalter. Der Vorstoß von Vodafone, Gigabit-Anschlüsse über das bestehende Kabelnetz zu ermöglichen, leistet dafür einen wichtigen Beitrag. Es freut mich sehr, dass sich Vodafone verlässlich im Land engagiert und die Ziele der Landesregierung unterstützt.“

„Wir bauen Deutschlands digitale Zukunft“, sagt Vodafone Deutschland Chef Hannes Ametsreiter. „Schwerin und Greifswald sind die ersten Gigabit-Städte in Mecklenburg-Vorpommern. Und bis März 2019 werden wir über unser Kabel-Glasfasernetz allein in diesem Bundesland rund 123.000 Haushalte mit Gigabit versorgen.“ Durch die Abschaltung der analogen TV- und Radio-Programme wurde die Basis für Highspeed-Internet über das bestehende Netz gelegt. Davon profitiert nun der Breitbandausbau. Hannes Ametsreiter weiter: „Vodafone ist einer der Haupttreiber für den Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Deutschland. In den 13 Kabelbundesländern von Vodafone werden bis zum Jahresende mehr als sechs Millionen Haushalte über unser Kabel-Glasfasernetz mit Gigabit-Geschwindigkeit surfen können. Mit unserer Gigabit-Offensive aus Kabel und Glasfaser machen wir Deutschland zur Gigabit-Gesellschaft und setzen hierfür ein Milliarden Euro schweres Ausbauprogramm um.“

Digitale Gesellschaft entwickelt sich

Der Datenhunger unserer Gesellschaft ist enorm. Täglich werden neue digitale Technologien entwickelt. Maschinen kommunizieren in Echtzeit miteinander. Gearbeitet wird auch von Zuhause, weil eine vernetzte Welt flexibler macht. Und nicht zuletzt fordert auch Bildung neue digitale Formen und Anwendungsfelder. Das führt dazu, dass täglich gigantische Datenmengen durch die Netze rauschen, Tendenz steigend. Allein seit dem Jahr 2005 hat sich das Datenaufkommen verhundertfacht. Das Hochleistungsnetz von Vodafone kann diese Datenmengen transportieren und bildet so die Basis für Deutschlands digitale Zukunft. Es ermöglicht Highspeed-Internet mit blitzschnellen Downloads, überträgt gestochen scharfes HD-Fernsehen, Video-on-Demand-Inhalte und Telefonie in glasklarer Qualität. Über einen Gigabit-Anschluss von Vodafone kann beispielsweise die Datenmenge von einer DVD (4,7 Gigabyte) in weniger als einer Minute heruntergeladen werden. Zum Vergleich: Mit einer VDSL-Verbindung mit 50 Mbit/s dauert es 12 und mit einem DSL-Anschluss mit 16 Mbit/s fast 40 Minuten.

Ausbau geht konsequent weiter

Bis Jahresende 2019 werden 11 Millionen Haushalte Gigabit-Anschlüsse über das Kabel-Glasfasernetz von Vodafone nutzen können. Ziel der Mission „GigaKabel“: Bis Ende 2020 Gigabit in 13 Bundesländern für über 12 Millionen Kabelhaushalte. Sollten die Kartellbehörden der geplanten Übernahme von Unitymedia zustimmen, will Vodafone in den vereinten Netzen bis 2022 Gigabit-Geschwindigkeiten für 25 Millionen Kabelhaushalte anbieten – und damit für fast zwei Drittel aller Deutschen.

  • Kontakt zu Vodafone

    Vodafone Deutschland

    Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und zugleich der größte TV-Anbieter der Republik. Mit seinen 13.500 Mitarbeitern liefert der Konzern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Gigabit Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland federführend voran: Mit immer schnelleren Netzen ebnen die Düsseldorfer Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft – ob im Festnetz oder im Mobilfunk. Geschäftskunden bieten die Düsseldorfer ein breites ICT-Portfolio: So vernetzt Vodafone Menschen und Maschinen, sichert Firmen-Netzwerke sowie Kommunikation und speichert Daten für Firmen in der deutschen Cloud. Rund 90 % aller DAX-Unternehmen und 15 von 16 Bundesländern haben sich bereits für Vodafone entschieden. Mit mehr als 48 Millionen Mobilfunk-Karten, 6,9 Millionen Festnetz-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftete Vodafone Deutschland im letzten Geschäftsjahr einen Serviceumsatz von über 10 Milliarden Euro. Vodafone Deutschland ist die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Der Konzern betreibt eigene Mobilfunk-Netze in 25 Ländern und unterhält Partnernetze in weiteren 41 Nationen. In 19 Ländern betreibt die Gruppe eigene Festnetz-Infrastrukturen. Vodafone hat weltweit rund 640 Millionen Mobilfunk-, 21 Millionen Festnetz- sowie 14 Millionen TV-Kunden.

    Weitere Infos unter www.vodafone-deutschland.de.

    Weitere Infos für Journalisten:

    blog.vodafone.de
    twitter.com/vodafone_medien

    Journalistenfragen beantwortet:

    Vodafone GmbH
    Konzernkommunikation
    Ferdinand-Braun-Platz 1
    40549 Düsseldorf
    E-Mail: presse@vodafone.com

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne. Der Anruf ist für Sie kostenlos.

Telefon
0800 505 45 87

(Mo., Di., Mi., Fr. 8:00 bis 17:00 Uhr und Do. 8:00 bis 19:00 Uhr)

Fax
0180 573 33 77

(0,14 €/Min aus dem deutschen Festnetz im Mobilfunkbereich maximal 0,42 €/Min)

Zum Kontaktformular Zur Kontaktübersicht